Malteser stellt neues Programm 2018 /2019 vor

2. November 2018

SögelDas neue Fortbildungsprogramm ist erschienen und die ersten Fortbildungen im Bereich „Pflege und Betreuung“ laufen bereits erfolgreich an. Sehr zur Freude des Dozententeams kann jetzt mit Hilfe von Sponsoren die neu angeschaffte Ausbildungspuppe  zum Einsatz gebracht werden. Anwendung findet die Pflegepuppe vor allem bei der Basisausbildung zur Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer, die die Teilnehmer für einen beruflichen Einsatz in der stationären und ambulanten Pflege qualifiziert. Praktische Übungen sind ein hoher Anteil dieser Ausbildung über 200 Unterrichtsstunden. Aber auch in vielen speziellen Fortbildungen wie delegierbare Behandlungspflege, Umgang mit Dekubitus wird die Pflegepuppe zum Einsatz kommen.

Die neue Simulationspuppe soll die Kursteilnehmer unterstützen, verschiedenste Pflegehandlungen einzuüben. „Eine bestmögliche Ausbildung erhöht die Pflegequalität und beschleunigt damit die Genesung der Patienten. Das Trainingsmodell ist somit für alle Beteiligten eine gute Investition“, berichtet die Leiterin der Aubildung Sonja Kruithoff. „Die qualifizierte Ausbildung von Pflegepersonal ist uns wichtig, besonders da wir wissen, wie dringend gutes Personal in der Pflege benötigt wird“,  so die Dienststellenleiterin Rita Hagenhoff.

Darum wird auch jedes Jahr ein neues Ausbildungs- und Fortbildungsprogramm aufgelegt.   Als Themen sind in diesem Jahr zum Beispiel  Humor in der Pflege, Kinästhetik, Naturheilkunde, aber auch die „Selbstpflege“ der Pflegenden dort vorzufinden. Zum Fortbildungsprogramm gehören aber nicht nur pflegerische Themen, sondern der Malteser wendet sich speziell auch an die Aus- und Fortildung von Betreuungsassistenten. Dazu gehören Aktivierungsmöglichkeiten von Senioren, Umgang mit schwierigen Patienten und weitere Betreuungsthemen.

Neue berufliche Einsatzmöglichkeiten eröffnet der Lehrgang „Hauswirtschaftliche Betreuung“ (§45 SGB XI). Ortsbeauftragter Olaf Kruithoff nimmt dieses neue Angebot erfreut zur Kenntnis. „Ich finde es wichtig, dass der Malteser sich stets dem Markt anpassst und sich neuen Herausforderungen stellt, so zum Beispiel durch die Einführung des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes diese Aubildung anbietet.“  Die Module werden zentral von der Bundesebene entwickelt und zertifiziert, so dass  für alle Ausbildungswege Fördermöglichkeiten beantragt und Bildungsgutscheine eingelöst werden können.

Text/Foto: Malteser Hilfsdienst e.V.

Leiterin Sonja Kruithoff erklärt Mitarbeiterin Michaela Führs die neue Pflegepuppe, Ortsbeauftragter Olaf Kruithoff informiert sich bei Dienststellenleiterin Rita Hagenhoff über das neue Fortbildungsprogramm

weitere Artikel


Examen – Ein erfolgreicher Start in die Zukunft

2. November 2018, Kategorie: Hauptsache gesund

Haben Sie es gewusst? Verkehrsregeln einfach erklärt!

2. November 2018, Kategorie: Gut zu wissen

Wenn der (Schul-)Leiter nicht mehr zu gebrauchen ist!

2. November 2018, Kategorie: Aus der Schule geplaudert

Silvia Schmit ist neue Rektorin der Bernhardschule Sögel

2. November 2018, Kategorie: Aus der Schule geplaudert

Klasse 3 der Grundschule St. Johannes besichtigt Kreutzmanns Mühle in Werlte

2. November 2018, Kategorie: Aus der Schule geplaudert

Freeidach is Plattdach in dei Grundschaule

2. November 2018, Kategorie: Aus der Schule geplaudert

Faire Woche am Hümmling-Gymnasium Sögel: Einsatz für ein gutes Klima!

2. November 2018, Kategorie: Aus der Schule geplaudert

Erntedankfrühstück in der Grundschule

2. November 2018, Kategorie: Aus der Schule geplaudert

DFB-Mobil zu Gast an der Bernhardschule Sögel

2. November 2018, Kategorie: Aus der Schule geplaudert

© 2010 Forum Sögel e. V.
Information | Geschichte | Zukunft